Posts tagged ‘Vokabeln’

Wörterbücher für 79 Sprachen zum Taschengeldpreis

Wörterbuch-Paket: 79 Wörterbücher für zusammen nur 19,95 Euro

Bis zum 30.6.2014 erhalten Sie 79 digitale Wörterbücher
für Windows, Linux, Mac, sowie für Android und Windows Phone,
zum Preis von zusammen nur 19,95 Euro.

Falls Sie mal eine Autopanne im Ausland haben, krank werden, im
im Restaurant genau das bekommen möchten, was Sie bestellen wollten:
Diese 79 Wörterbücher haben Sie in Zukunft immer und
überall dabei, ein Leben lang.

Die 79 Wörterbücher können Sie jetzt zu so einem
lächerlichen Preis bekommen, dass Sie sie aus
Ihrer Portokasse zahlen können.
Sie bekommen dort 79 Wörterbücher in folgenden 79 Sprachen:
Ägyptisch, Afrikaans, Albanisch, Amerikanisch,
Amharisch, Arabisch, Armenisch, Aserbaidschanisch,
Bengalisch, Bosnisch, Brasilianisch, Bulgarisch,
Chinesisch, Dänisch, Dari, Deutsch, Englisch,
Esperanto, Estnisch, Filipino, Finnisch,
Französisch, Georgisch, Griechisch, Hebräisch,
Hindi, Indonesisch, Isländisch, Italienisch,
Japanisch, Jordanisch, Kantonesisch, Kasachisch,
Katalanisch, Kirgisisch, Koreanisch, Kroatisch,
Kurdisch, Latein, Lettisch, Libanesisch, Lingala,
Litauisch, Madagassisch, Malaysisch, Mallorquinisch,
Maltesisch, Marokkanisch, Mazedonisch, Mexikanisch,
Mongolisch, Nepali, Niederländisch, Norwegisch,
Persisch, Polnisch, Portugiesisch, Punjabi,
Rumänisch, Russisch, Schwedisch, Serbisch,
Shanghaichinesisch, Slowakisch, Slowenisch,
Spanisch, Spanisch (Südamerika), Suaheli, Syrisch,
Tamil, Thai, Tschechisch, Türkisch, Tunesisch,
Ukrainisch, Ungarisch, Urdu, Usbekisch,
Vietnamesisch, Weißrussisch und Wolof.

Diese funktionieren unter Windows (8, 7, Vista, XP),
Linux, Mac OS X, sowie auf Android und Windows Phone
Handys und Tablets.

Sie werden mit diesen 79 Wörterbüchern in jeder
dieser 79 Sprachen immer genau das ausdrücken können,
was Sie brauchen.

Wenn Sie einmal im Ausland krank werden, Probleme
mit dem Auto haben, einen Zug buchen müssen,
im Hotel Ihre Wünsche ausdrücken wollen oder
sagen möchten, wie Ihr Essen zubereitet werden
soll, ist dieses Paket unverzichtbar:

Juni 21, 2014 at 2:46 pm Hinterlasse einen Kommentar

Tipps zum Sprachenlernen

Eine Sprache zu lernen, ist für viele recht schwer. Wie lernt man Vokabeln am besten und schnellsten, so dass man sie nicht vergisst? Wie lernt man Grammatik? Welche Sprachen und Schriften der Welt gibt es? Wie lernen Kinder? Sollte man Kinder zweisprachig erziehen?

Auf diese und viele andere Fragen gibt es Antworten in einem Sprachenlernblog, der sich alle paar Tage mit einem neuen Thema des Sprachenlernens befasst.

Viel Spaß beim Lesen!

März 7, 2011 at 6:47 pm Hinterlasse einen Kommentar

Wie Sie jede Fremdsprache innerhalb eines Jahres fließend sprechen lernen können.

Hier erfahren Sie, wie Sie jede Fremdsprache innerhalb eines Jahres fließend sprechen lernen können.

1. Bauen Sie sich einen großen Sprachwortschatz auf:

Zuerst einmal zu den Grundlagen – was müssen Sie lernen, um fließend sprechen zu können?

* Eignen Sie sich einen Wortschatz von mindestens 3.000 Wörtern an
* Üben Sie die Vokabeln anhand von Übungstexten
* Lernen Sie die grundlegenden Elemente der Grammatik

a) Wortschatz:

Als Grundlage eines jeden Spracherwerbs benötigen Sie ein möglichst großes Vokabelwissen. Je größer dieses ist, desto besser. Verwenden Sie daher mindestens 80 Prozent Ihrer Lernzeit auf das Erlernen von Vokabeln.

Mit 3.000 Vokabeln erreichen Sie das Lernniveau B1/B2 nach dem Europäischen Referenzrahmen: Sie werden damit anspruchsvolle
Kommunikationssituationen meistern, bei denen Sie auch komplexere Sätze verstehen und sprechen können.

Sie werden sich weitgehend problemlos in Wort und Schrift mit Muttersprachlern verständigen können. Darüber hinaus besitzen Sie auch ein entsprechend hohes Sprachverständnis, das Ihnen ermöglicht, fremdsprachiges Fernsehen zu verstehen.

Um das Niveau eines Muttersprachlers annähernd
zu erreichen, sollten Sie 4.000 bis 5.000 Vokabeln
beherrschen. Damit verstehen Sie fast alle Feinheiten einer Sprache.

Ihr Zeitplan:

Um 3.000 Vokabeln innerhalb eines Jahres zu lernen, müssen Sie täglich nur 10 neue Wörter lernen. Zusammen mit den Wiederholungen früherer Wörter
wird dies etwa 15 bis 20 Minuten pro Tag in Anspruch nehmen.

Lernen mit den Sprachkursen von Sprachenlernen24:

Falls Sie einen Sprachkurs von Sprachenlernen24 verwenden, dann empfehle ich Ihnen für die Vokabeln die Ultralangzeitmethode mit Blitzwiederholung
oder die Ultralangzeitmethode mit Texteingabe, wenn Sie auch schriftlich perfekt werden möchten.

Die Blitzwiederholung ist ein Drittel schneller, man übergeht dabei aber einige Feinheiten der Rechtschreibung. Ich empfehle Ihnen außerdem die Assoziationsmethode, die Sie mit der Ultralangzeitmethode kombinieren
können – damit verkürzen Sie Ihre Lernzeit um zwei Drittel gegenüber herkömmlichen Lernmethoden.

Es ist möglich, mit diesen Lernmethoden innerhalb von fünf Monaten den gesamten Grund- und Aufbauwortschatz einer Sprache zu lernen, bei etwa 30 Minuten täglichem Training.

b) Übungstexte:

Lesen und hören Sie kurze Texte, die den gelernten Wortschatz beinhalten. Damit wiederholen Sie die Vokabeln und lernen diese in einem authentischen
Zusammenhang. Als sinnvolle Übung empfehle ich Ihnen Lückentexte, bei denen das Gehirn immer nach mehreren Wörtern sucht; Sie verknüpfen damit die Wörter am besten.

Hören Sie die Texte und Vokabeln auf jeden Fall mehrmals an, damit Sie sich von Anfang an die richtige Aussprache angewöhnen.

c) Grammatik:

Meiner Meinung nach sollte man nicht mehr als 10 Prozent der Lernzeit mit der Grammatik verbringen. Grammatik ist nichts weiter, als die Möglichkeit, sich die Strukturen einer Sprache zu erklären. Lernen Sie am besten zuerst die wichtigsten Phänomene der Grammatik, aber gehen Sie zunächst
nicht allzu sehr in die Tiefe. Sie werden auch so das meiste verstehen und der
Zusammenhang ergibt sich in aller Regel von allein.

Vertiefen Sie lieber erst dann die Grammatik, wenn Sie bereits die meisten Vokabeln gelernt haben, die Sprache bereits anwenden können und noch
gezielte Fragen haben.

2. So wenden Sie die Fremdsprache an, um
sie fließend sprechen zu können:

a) Sprachenlernen über Filme

Wenn Sie sich einen ausreichend großen Wortschatz aufgebaut haben, benötigen Sie – aus meiner Erfahrung – rund 100 bis 200 Stunden Fernsehmaterial, um die Sprache auch tatsächlich fließend sprechen und um
alles verstehen zu können. Um eine Sprache fließend sprechen zu lernen, besorgen Sie sich am besten einen Stapel DVDs mit Filmen, am besten Serien.
Serien haben den Vorteil, dass Sie für nur 30 Euro meist über 18 Stunden Film erhalten.

Die Serien haben immer eine muttersprachliche Tonspur und zusätzlich eine englische oder deutsche. Die ersten Folgen sehen Sie sich dabei auf Deutsch z. B. mit spanischen Untertiteln an. Danach wechseln Sie  zu Spanisch mit
deutschen Untertiteln.

Nach vielen Folgen, in denen Sie sich langsam an die spanische Sprache gewöhnen konnten, wechseln Sie schließlich zu Spanisch mit spanischen Untertiteln .

Die Untertitel sind immer recht knapp und bestehen aus einfachen Vokabeln, während das Gesprochene immer komplizierter ist und aus einem größeren Wortschatz besteht. Auf diese Weise lernt man also automatisch auch
Synonyme kennen.

Ein Wörterbuch bereit zu legen, kann aber sicher nicht schaden.

Bereits nach einigen wenigen Stunden werden Sie die Filme in der Fremdsprache genauso genießen können, wie auf Deutsch.

Meiner Meinung nach ist diese Lernmethode, vorausgesetzt man beherrscht einen ausreichend großen Wortschatz, eine der sympathischsten und
angenehmsten. Man hat Spaß beim Filme gucken und lernt ganz nebenbei die Sprache.

Übrigens müssen Sie nicht extra ins Ausland reisen, um die DVDs zu kaufen. Die meisten DVDs haben mehrere Tonspuren, diese sind auf der Rückseite der DVD-Verpackung vermerkt. Und ansonsten gibt es noch den Internet-Versandhandel: Die großen Händler haben meist Dependancen
in mehreren Ländern.

b) Sprachenlernen über Bücher und Wikipedia:

Auch Bücher eignen sich gut, um den Wortschatz anzuwenden.
Kaufen Sie sich einfach einige leicht verständliche Bücher sowie ein Wörterbuch. Wenn Sie das Buch zudem noch auf Deutsch kaufen,
können Sie immer einen Abschnitt auf Deutsch und einen in der Fremdsprache lesen. Schon nach wenigen Kapiteln werden Sie den Großteil
des Wortschatzes beherrschen, den der Autor verwendet.

Des Weiteren können Sie Wikipedia in vielen Sprachen lesen. Meine Empfehlung sind die exzellenten Artikel.

Wenn Sie diese Seite besuchen, finden Sie unten auf der linken Seite im Menü die gleiche Seite in Ihrer gewünschten Sprache. Jeden Tag werden hier neue, als besonders gut bewertete Artikel veröffentlicht.

Der Vorteil dabei: Sie vertiefen die Sprache und erweitern zudem Ihr Allgemeinwissen.

April 4, 2010 at 3:42 pm 1 Kommentar

Leben, wo man die Sprache lernt

Auswandern ist ganz einfach. Sie suchen sich das Land, dessen Sprache Sie beherrschen, und dann – nichts wie weg!

Wer nur Deutsch sprechen kann, hat hier eine ziemlich eingeschränkte Auswahl. Die Schweiz und Österreich gehören zu den beliebtesten Auswanderungsländern. Aber die Mentalität der Bevölkerung ist nichts für jedermann.

Es gibt noch andere Kriterien, Deutschland den Rücken zu kehren.

  • Als junger Mensch ist es nie verkehrt, Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Ein Auslandsaufenthalt macht sich bei der Rückkehr immer gut im Lebenslauf, und wenn er nur ein Jahr dauert.
  • In Deutschland sind Arbeitsplätze nicht überall dicht gesät. Ein anderes Land ist eine Alternative.
  • Eine Ausbildung im Ausland zu genießen, steigert ebenfalls die Vermittlungschancen.
  • Das deutsche Sozialsystem ist auch nicht mehr das, was es einmal war. Warum nicht im Ausland arbeiten und Karriere machen?
  • Nach einem erfüllten Arbeitsleben sehnt sich so manch einer nach weniger stressigen Jahren. Dass es in vielen Ländern gemächlicher zugeht, ist kein Geheimnis.

Unter den beliebtesten Auswanderungsländern findet man die USA, Großbritannien und Frankreich. Für den Lebensabend eignen sich Italien, Thailand und Panama.

Sie sollten sich natürlich zuerst einmal darüber klar werden, warum Sie Deutschland verlassen wollen. Dann ist es wichtig, sich über die eigenen Ansprüche klar zu werden. Informationen über Zielländer zum Auswandern sind hier zu finden.

Wer in Erwägung zieht, Deutschland den Rücken zu kehren, sollte sich allerdings auch sprachlich auf das neue Leben vorbereiten. Nichts ist schlimmer, als die Landessprache nicht zu verstehen. Auswandern und Sprachkenntnisse hängen unmittelbar zusammen, wie Sie hier nachlesen können. Englisch geht nicht immer, und so bald sie einen Job suchen, einen Mietvertrag abschließen wollen oder auch nur mit dem Bus fahren wollen, sind zumindest Grundkenntnisse der Landessprache ein Muss. Aber es ist nicht nur ein notwendiges Übel:

Wer im Ausland lebt, hat die Chance, innerhalb kurzer Zeit die Landessprache perfekt zu erlernen – nur durch Imitation! Nichts motiviert mehr, eine Sprache zu sprechen, als der Aufenthalt in dem Land, in dem die Sprache gesprochen wird.

Vor dem Auslandsaufenthalt ist es also ratsam, sich mit der Landessprache zu beschäftigen. Am besten sind Multi-Media-Kurse geeignet. Sie lernen, wenn Sie dazu Zeit haben, brauchen keinen Kurs zu besuchen, der Sie zeitlich festlegt und Zeit für die Anfahrt und weitere Kosten verursacht. Darüber hinaus sollte der Kurs speziell auf Ihr Ziel ausgerichtet sein, auszuwandern, also auch das notwendige Fachvokabular und die dafür erforderlichen Themen.

Als Sprachlehrer und Spezialist für die Bereiche Lernen und Motivation empfehle ich Ihnen einen Vokabeltrainer, der thematisch genau auf den Sprachbedarf eines Auswanderers zugeschnitten ist. Die vielfältigen Methoden zur Wiederholung sind auf die Möglichkeiten des Gedächtnisses und ebenso auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten und wissenschaftlich fundiert. Die Texte sind authentisch und von Muttersprachlern gesprochen. Kurse in vielen Sprachen, die Spaß und Erfolg beim Lernen verbinden!

 

Februar 5, 2010 at 3:30 pm Hinterlasse einen Kommentar

Warum Fremdsprachenlernen so schwer ist

Haben Sie auch die Erfahrung gemacht, dass es schwer ist, eine Fremdsprache zu lernen? Ist es für Sie noch schwerer, eine Fremdsprache zu sprechen, selbst wenn Sie sie Jahrzehnte lang gelernt haben? Warum ist das so?

Hier einige Hindernisse, die Ihnen das Fremdsprachen lernen schwer machen:

  • Erfahrungen aus der Schule: Sie erinnern sich an endlos öde Schulstunden, in denen Sie Vokabeln pauken und Diktate schreiben mussten. Vielleicht mussten Sie auch Literatur lesen, die Sie nicht im Geringsten interessierte.
  • Die verkehrten Lernmethoden: Sie haben Vokabelhefte in Listenform geführt und Grammatikhefte anlegen müssen und viel auswendig lernen müssen.
  • Die verkehrte Lernzeit: Sie haben immer direkt nach der Schule, also gegen Mittag gelernt, wenn jeder Mensch sein biorhythmisches Tief hat
  • Sie haben die Sprache nie praktisch angewendet: Sie waren noch nie in dem Land, dessen Sprache Sie lernen
  • Sie wissen nichts über das Land, dessen Sprache Sie lernen: Sie können sich die Sprache und Ihre Phänomene nicht erklären

Wenn Sie mehr über das Sprachenlernen erfahren wollen, abonnieren Sie diese Seite und informieren Sie sich über unterschiedlichste Aspekte, die ich hier besprechen werde. Als Sprachlehrer für Englisch an einer Berufsschule empfehle ich Ihnen auch, den informativen Sprachenlernen-Blog anzuklicken, der eine Vielzahl von Informationen zum Sprachenlernen enthält.

Denn:
Sprachenlernen ist gar nicht schwer!

Januar 29, 2010 at 3:07 pm Hinterlasse einen Kommentar


Aufrufe

  • 12.944 hits

Ralph Gehrke

Februar 2020
M D M D F S S
« Jan    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829  

Was neu ist